Was ist deine Absicht für die kommende Zeit?

By Magieschule,

  Filed under: Praxistip, Symbologon
  Comments: Comments off

„Die Welt ist im Wandel“, wie Galadriel sagt. „Ich spüre es im Wasser. Ich spüre es in der Erde. Ich rieche es in der Luft.“ Und damit meine ich nicht die groteske Farce des aktuellen politischen Kasperltheaters – obwohl auch sie Ausdruck davon sein dürfte. In den letzten Tagen häuften sich bei mir E-Mails, Chatnachrichten, Postings in der internen „Reicher & Stark“-Gruppe auf Facebook und nicht zuletzt persönliche Gespräche mit Freunden und Bekannten, die sich alle darum drehten, daß seit dem Jahreswechsel diese Phänomene massiv auftreten:

  • schlechter Schlaf bis hin zur Schlaflosigkeit
  • bizarre und intensive Träume
  • steigende Aggression
  • merkwürdige Körpersensationen
  • absurde Synchronizitäten und
  • unverzügliche Manifestationen beiläufiger Wünsche.

„Irgendwie scheint gerade alles deutlich anders zu sein“, wie Chris Knowles vor wenigen Tagen über die surrealen Dinge schrieb, die gerade die Grenzen zwischen den inneren und äußeren Welten verschwimmen zu lassen scheinen.

Break on through to the other side

Ich erlebe diese Zeit als Begleiterscheinung dessen, was ich zusammen mit Rudolf Stark seit zweieinhalb Jahren mit der Metapher eines kollektiven Trips beschreibe … und in der befinden wir uns offenbar gerade in der Anfangsphase, die mit verwirrenden Eindrücken einhergehen kann: Erste optische Verformungen und Synästhesien können auftreten, Veränderung des Raum- und Zeitempfindens, aber auch Benommenheit und Kreislaufprobleme. In dieser Phase ist es erfahrungsgemäß wirklich hilfreich, sich noch einmal auf seine Intention für den Trip zu besinnen. Dieses kurze Innehalten richtet den Fokus von den Effekten im Außen nach Innen und stellt die Weichen für einen möglichst angenehmen Ritt. Das gilt auch für den turbulenten Alltag gerade – ich stelle dir hier eine praktische Übung dafür vor, die ich Werner Hennrich verdanke, den

S.T.O.P.-Reset

  1. STOP doing and reacting: stop all activities
  2. TUNE IN to the moment: feel your body and go into being
  3. OPEN UP your awareness: expand to everything around you
  4. PROGRAM: ponder your situation, project awareness and intent

Wenn du das einige Male bewußt geübt hast, wird es dir immer leichter fallen, innerhalb weniger Sekunden aus einem emotionsgesteuerten, reaktiven Verhalten umzuschalten in dein Bewußtsein der Verbundenheit … und aus diesem heraus besonnene und klare Entscheidungen zu treffen. Oder wie Grant Morrison es ausdrückt (Heavy Metal #286, S. 66): “You are much more IN CHARGE of your own life than you may have led to believe. If you truly grasp the implications, this simple statement will return to haunt and delight you in the years that lie ahead.”

Mit dem Schlüssel zu einer kraftvollen Intention beschäftigt sich auch der Symbologon-Kurs; außerdem lernst du dort, wie du Sigillen erstellen und aufladen kannst, um dich auf deinem Weg zu unterstützen.

Ich will mehr über Intentionen und Sigillen erfahren!

Es ist deine Absicht, die maßgeblich mitbestimmt, wohin dich der Trip führt. Möge er großartig sein!