Category: Symbologon


Warum deine Magie genau jetzt gefragt ist, Teil 6: Methodik und Basics

By Magieschule,

Wir stehen an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter. Die Welt wird nach der Krise nicht mehr dieselbe sein – ein Satz, der in den letzten Tagen oft zu hören ist. Und Magie wird in ihr eine immer größere Rolle spielen. Sie wird sie entscheidend mitgestalten. Du wirst sie entscheidend mitgestalten.

Dafür habe ich in den letzten Newslettern die einzelnen Kurse der Magieschule vorgestellt, die bisher erhältlich sind … und wurde jetzt öfter gefragt, wie sie sich aufeinander beziehen: „Welche Kurse sind die richtigen für mich?“ Laß mich dir heute also eine kleine Übersicht unserer Expedition in die Anderswelt vorstellen!

Nach dem ersten Blick auf die Landkarte (der kostenlosen Einführung „Was ist Magie?“) bietet dir der Telesmaion-Kurs ein erstes praktisches Herantasten an deine magischen Fähigkeiten: Du erfährst, wie du deinen Willen in einen Talisman einfließen läßt – da kannst du sozusagen schon einmal Meeresluft schnuppern und die Zehen ins Wasser halten.

Die Grundausbildung besteht aus drei Basis-Kursen. Damit gehst du an Bord, siehst dich um, lernst das Schiff kennen und bist gut gerüstet für deine Forschungsreise.

  • Im Enneagrammaton-Kurs geht es in erster Linie um dich. Nachhaltige Veränderungen im Leben treten ein, wenn ihnen eine Wandlung in uns selbst vorausgeht. Das Enneagramm bietet hervorragende Orientierungspunkte dafür. 
  • Der Apotropaion-Kurs zeigt dir, wie du souverän mit den Energien umgehst, die dir im Ritual begegnen können. Du erfährst, wie du dich reinigst und schützt (und im Notfall auch verteidigst) und eignest dir erprobte Techniken zur Erdung, Bannung und Schattenarbeit an. 
  • Mit dem Symbologon-Kurs schließlich bekommst du ein geniales Werkzeug zur Wunschmanifestation an die Hand: Sigillenmagie! Du lernst, was eine kraftvolle Intention ausmacht, die du in magische Zeichen verwandelst, welche auf dein Bewußtsein wirken und deine Realität verändern. 

Mit der Grundausbildung bekommst du ein stabiles Fundament, machst erste Experimente und erlebst Erfolge beim praktischen Zaubern – auf all das wirst du später immer wieder zurückgreifen! Profitiere jetzt von der aktuellen Rabattaktion: 20 % Vergünstigung auf alle Online-Kurse. Ein paar Posten sind noch frei, gib bei der Bestellung diesen Gutscheincode an: DONT-PANIC

Willst du Magie in dein Leben lassen? Ich zeige dir, wie das geht!

Nachdem alle Vorbereitungen getroffen sind, heißt es „Leinen los!“ und die Überfahrt beginnt. Davon erzähle ich das nächste Mal.

Warum deine Magie genau jetzt gefragt ist, Teil 4: Handlungsoptionen

By Magieschule,

Unsere Welt wird nicht mehr dieselbe sein. Ein Satz, der in den letzten Tagen immer öfter zu hören ist. Der sagt sich leicht, aber was er tatsächlich bedeutet, werden wir erst sehen – genauer gesagt: erschaffen. Als magisch aktiver Mensch bist du nicht nur Zuschauer, sondern Mitgestalter des Wandels! Es liegt auch dir, in welche Richtung es geht.

Die anhaltende Isolation, die Befürchtungen über die wirtschaftlichen Langzeitfolgen und die zunehmende Aushöhlung demokratischer Grundrechte … all das kann ein Gefühl der Ohnmacht auslösen. Um so entscheidender ist es jetzt, nicht in Fatalismus oder Teilnahmslosigkeit zu verfallen (und sich im Gegenteil auch nicht zu blindwütigem Aktivismus hinreißen zu lassen), sondern wohlüberlegte, einprägsame und zielbewußte Impulse zu setzen.

Eine einfache, aber überaus wirkungsvolle Möglichkeit dafür sind Sigillen: magische Zeichen, die zu den effizientesten Methoden der Wunschmanifestation gehören, die ich kenne. Das Geniale daran: Dazu mußt du nicht einmal das Haus verlassen!

  • Sigillen kannst du jederzeit und überall erschaffen.
  • Alles, was du dazu benötigst, sind Stift und Papier.
  • Wenn du darin geübt bist, brauchst du nur wenige Minuten dafür.
  • Und niemand hindert dich dran, so viele Sigillen zu laden, wie du willst.

Ich habe erlebt, wie sich durch Sigillen alte Kontakte plötzlich wieder gemeldet haben oder neue entstanden sind, wie sich Konflikte harmonisiert haben und wie kreative Lösungen, praktische Hilfe oder unverhoffte Einkünfte aus dem Nichts aufgetaucht sind. Damit deine Sigillen so richtige Durchschlagskraft entwickeln, gibt es einiges zu beachten. Das beschreibe ich im Symbologon-Kurs.

Rabatt auf alle Kurse der Magieschule!

Um dir den Einstieg in die Sigillenmagie zu erleichtern, biete ich den ersten 20 Interessierten alle Online-Kurse der Magieschule um 20% vergünstigt an. Ein paar Posten sind noch frei! Gib einfach bei der Bestellung diesen Gutscheincode an: DONT-PANIC

Ja, ich will meine Wünsche Wirklichkeit werden lassen!

Wir sind gerade sehr auf uns selbst zurückgeworfen. Finden wir darin die Vision und die Kraft, zu einer lebenswerten Zukunft beizutragen.

Was ist deine Absicht für die kommende Zeit?

By Magieschule,

„Die Welt ist im Wandel“, wie Galadriel sagt. „Ich spüre es im Wasser. Ich spüre es in der Erde. Ich rieche es in der Luft.“ Und damit meine ich nicht die groteske Farce des aktuellen politischen Kasperltheaters – obwohl auch sie Ausdruck davon sein dürfte. In den letzten Tagen häuften sich bei mir E-Mails, Chatnachrichten, Postings in der internen „Reicher & Stark“-Gruppe auf Facebook und nicht zuletzt persönliche Gespräche mit Freunden und Bekannten, die sich alle darum drehten, daß seit dem Jahreswechsel diese Phänomene massiv auftreten:

  • schlechter Schlaf bis hin zur Schlaflosigkeit
  • bizarre und intensive Träume
  • steigende Aggression
  • merkwürdige Körpersensationen
  • absurde Synchronizitäten und
  • unverzügliche Manifestationen beiläufiger Wünsche.

„Irgendwie scheint gerade alles deutlich anders zu sein“, wie Chris Knowles vor wenigen Tagen über die surrealen Dinge schrieb, die gerade die Grenzen zwischen den inneren und äußeren Welten verschwimmen zu lassen scheinen.

Break on through to the other side

Ich erlebe diese Zeit als Begleiterscheinung dessen, was ich zusammen mit Rudolf Stark seit zweieinhalb Jahren mit der Metapher eines kollektiven Trips beschreibe … und in der befinden wir uns offenbar gerade in der Anfangsphase, die mit verwirrenden Eindrücken einhergehen kann: Erste optische Verformungen und Synästhesien können auftreten, Veränderung des Raum- und Zeitempfindens, aber auch Benommenheit und Kreislaufprobleme. In dieser Phase ist es erfahrungsgemäß wirklich hilfreich, sich noch einmal auf seine Intention für den Trip zu besinnen. Dieses kurze Innehalten richtet den Fokus von den Effekten im Außen nach Innen und stellt die Weichen für einen möglichst angenehmen Ritt. Das gilt auch für den turbulenten Alltag gerade – ich stelle dir hier eine praktische Übung dafür vor, die ich Werner Hennrich verdanke, den

S.T.O.P.-Reset

  1. STOP doing and reacting: stop all activities
  2. TUNE IN to the moment: feel your body and go into being
  3. OPEN UP your awareness: expand to everything around you
  4. PROGRAM: ponder your situation, project awareness and intent

Wenn du das einige Male bewußt geübt hast, wird es dir immer leichter fallen, innerhalb weniger Sekunden aus einem emotionsgesteuerten, reaktiven Verhalten umzuschalten in dein Bewußtsein der Verbundenheit … und aus diesem heraus besonnene und klare Entscheidungen zu treffen. Oder wie Grant Morrison es ausdrückt (Heavy Metal #286, S. 66): “You are much more IN CHARGE of your own life than you may have led to believe. If you truly grasp the implications, this simple statement will return to haunt and delight you in the years that lie ahead.”

Mit dem Schlüssel zu einer kraftvollen Intention beschäftigt sich auch der Symbologon-Kurs; außerdem lernst du dort, wie du Sigillen erstellen und aufladen kannst, um dich auf deinem Weg zu unterstützen.

Ich will mehr über Intentionen und Sigillen erfahren!

Es ist deine Absicht, die maßgeblich mitbestimmt, wohin dich der Trip führt. Möge er großartig sein!

Wo begegnest du der Anderswelt?

By Magieschule,

Auf der Suche nach der Magie überschreiten wir die scheinbare Kluft zwischen dieser Welt und einer umfassenderen Wirklichkeit. Das geschieht, indem wir unser Innenleben ebenso erforschen wie unsere Beziehung zu unserer Umgebung – mit ihr kommunizieren zu lernen ist das zentrale Thema des Nemeton-Kurses. Die magische Sprache der Natur zu lernen, kann damit beginnen, die Schnittstellen zur Anderswelt zu erkennen, die stets in unserer Nähe sind, ohne daß wir sie bewußt bemerken.

It doesn’t get much more magic than that …

Auf diesem Foto habe ich einen dieser Plätze in meiner Nähe festgehalten: Er wirkt recht unscheinbar, aber sobald man sich bewußt macht, was ihn auszeichnet, wird er plötzlich sehr interessant. Es ist eine Brücke, die sich nicht nur über die Stelle spannt, an der zwei Bäche zusammenfließen, sondern auch eine Straßenkreuzung darstellt. Und als ob das noch nicht genug symbolische Verbindungen wären, befindet sie sich noch in unmittelbarer Nähe zu einem Friedhof. Eine helle Freude für die Spirits des Ortes und die Ahnen! Wenn man hier keinen Kontakt und Unterstützung bekommt, macht man wirklich grob was falsch …

Mehr Infos zum Nemeton-Kurs

Ohne mein Dazutun verweilt mein Körper gerne ein paar Minuten in der Nähe dieser Brücke und nimmt die Atmosphäre dieses Ortes auf. Es ist völlig unspektakulär, aber inspirierend und heilsam. Darüber hinaus nutze ich die Stelle aber auch gerne, um kleine Opfergaben zu bringen (Räucherwerk oder Nüsse zum Beispiel) oder um Sigillen der Natur zu übergeben – hier weiß ich sie gut aufgehoben.

Das ist Magie, die während eines Spaziergangs geschieht, ganz unaufdringlich und verwoben in das Miteinander von Diesseits und Jenseits … auch etwas, das mir mein Großvater beigebracht hat.

Ich wünsche dir, daß du in deiner Umgebung ebenfalls schöne Tore entdeckst!