Category: Seminar


Die Kraft der Erneuerung

By Magieschule,

Der Frühling hat begonnen, neue Impulse setzen sich nach und nach durch – und heute habe ich gleich zwei davon für dich: Im Rahmen der Magieschule biete ich nun einige meiner Vorträge auch online an. Die kannst du via Zoom-Meeting live besuchen und sie dir auch nachträglich als Video-Aufzeichnung ansehen. Wir starten mit zwei Vorträgen zu J. R. R. Tolkien! Es geht um die mythomagischen Hintergründe und Entdeckung von Mittelerde, der Welt des Hobbit und des Herrn der Ringe.
 
Im letzten Newsletter habe ich dir ja schon erzählt, wie viel mir Geschichten bedeuten … und bei ganz besonderen Geschichten gibt es mir (und den Zuhörern) richtig Kraft, sie zu erzählen. Insofern freue ich mich jetzt schon auf diese beiden Abende:

Wenn du schon immer tiefer in den Zauber der gewaltigen Mythologie von Tolkien eintauchen wolltest und verstehen wolltest, was sie mit deiner eigenen Imagination und Schöpferkraft zu tun hat, dann sind diese beiden Vorträge genau das Richtige für dich!

Stichwort Schöpferkraft: Damit deine Magie sich auch mühelos in unserer Realität entfaltet, braucht sie einen rituellen Akt, eine symbolische verkörperte Handlung. Und die effektivste Form davon, die ich kenne, sind die neuen Wunderaufstellungen von Siegfried Essen, dem Pionier der Aufstellungsarbeit seit über 40 Jahren. Er leitet kommendes Wochenende ein Seminar dazu, bei dem ich assistiere:

Aufstellungsarbeit meets Magie!

Samstag, 27. – Sonntag, 28. März 2021
10 – 18 Uhr bzw. 9 – ca. 16:30 Uhr
Casa de Guaracy, Puchstraße 17, 8020 Graz
Teilnahme: 240 Euro pro Person + Beitrag für den Seminarraum, abhängig von der Teilnehmerzahl
 
Wenn du in den Genuß dieser Methode kommen willst, melde dich einfach per E-Mail an Siegfried an! (Schulungen dürfen zur Zeit stattfinden. Bring bitte eine Maske und einen negativen Coronatest mit, der innerhalb von 48 Stunden vor Seminarbeginn ausgestellt ist.)
 
Schreiben wir gemeinsam eine neue Geschichte und manifestieren ein lebenswertes Jetzt! Die Kraft und die Techniken dazu stehen zur Verfügung.

Geschichten und Schöpfungen

By Magieschule,

Vor vielen Jahren lernte ich auf einem Schwitzhütten-Treffen einen Märchenerzähler-Kollegen kennen und schätzen. Ich schenkte ihm eine Geschichte und er schenkte mir eine – und diese sollte später, nachdem ich sie lange mit mir getragen hatte, die Grundlage für ein neues Seminar bilden: „Komm in deine magische Kraft!“

Wie jedes meiner Seminare ist auch dieses das Ergebnis eines magischen Prozesses … und bei diesem konnte ich sogar staunend miterleben, wie es buchstäblich aus dem Nichts heraus entstand, sozusagen live während ich es hielt. Ich reiste nämlich zum Wochenende mit nichts als dieser Geschichte im Gepäck an (und auch die fiel mir erst während der Zugfahrt zum Seminarort ein), erzählte sie zum Beginn des Seminars und erlaubte ihm dann einfach, sich daraus zu entwickeln. Heute ist es eins der zentralen Seminare der Magieschule und berührt mich und die Teilnehmer jedes Mal aufs Neue.

Dieses Erlebnis hat mir erneut bewiesen, wie sehr ich der schöpferischen Macht der Geschichten vertrauen und mich von ihnen leiten lassen kann. Das ist Teil meiner magischen Kraft.

Willst auch du erfahren, welche Fertigkeiten in dir stecken, um die Welt zu verändern? Und zwar auf jene ganz spezifische Weise, wie sie nur dir entspricht, die nur du einbringst und niemand sonst – eben deine ureigene magische Kraft? Dann nimm beim nächsten Seminar teil:

Samstag, 13. – Sonntag 14. März 2021
Casa IoSono, Triesterstraße 370, 8055 Graz
Teilnahme: 326 Euro pro Person (inkl. MWSt.)

Schulungen dürfen aktuell stattfinden. Aufgrund der Covid-Situation lassen wir dennoch alle gebotene Vorsicht walten und organisieren dieses Seminar so unbürokratisch wie möglich: Wir betrachten deine Anmeldung als verbindlich und geben dir bis 14 Tage davor Bescheid, ob es stattfinden kann. Bezahle es dann bitte bei Seminarbeginn.

Ja, ich möchte meine magische Kraft kennenlernen!

Ich bin schon wieder neugierig auf die Geschichten, die sich aus diesem Wochenende ergeben … und auf welche Weise sie dein Leben bereichern werden.

Auf welche Weise bist du mit der Welt verbunden?

By Magieschule,

Magie ist für mich immer auch Ausdruck des In-Beziehung-Seins mit der Welt und ihren Bewohnern, physischen wie nichtphysischen. Dafür habe ich vor Kurzem den schönen Ausdruck „Interbeing“ von Thích Nhất Hạnh kennengelernt, der auf deutsch mit Intersein wiedergegeben wird und das wechselseitige Verwoben- und Abhängigsein von allem mit allem anderen beschreibt. „Wir können nicht aus uns selbst heraus existieren, weil wir mit allem, das existiert verbunden sind“, sagt er.

„Betrachten wir beispielsweise eine Sonnenblume, dann können wir sehen, dass sie aus Nicht-Blume-Elementen zusammengesetzt ist. So lässt sich der Sonnenschein in ihr finden. Wir können ihn nicht aus der Blume entfernen, denn ohne die Sonne könnte die Blume nicht existieren. Wenn wir weiter in die Blume hineinschauen, dann können wir die Wolken sehen. Ohne Wolken gibt es keinen Regen und ohne Regen könnte nichts auf diesem Planeten wachsen. Also ist es für uns unmöglich, die Wolke aus der Blume zu entfernen.“

Das Intersein der Natur – harmonisch und ekstatisch

Aus diesem Verständnis erwächst eine tiefere Form des Interagierens – mit der Natur und mit den Spirits. Um sie geht es im Theurgion-Kurs, an dem ich zur Zeit arbeite und aus dem ich dir hier schon vorab eine Übung anbiete, um das Intersein wieder zu erinnern:

Erlebe die Welt als Märchen

Dort ist ja alles belebt und teilt sich mit. Stelle dir die nächsten drei Wochen solche Fragen wie:

Was erzählen dir deine Träume von heute nacht? Wie schmeckt dir der morgendliche Kaffee, nachdem du dich bei ihm bedankt hast? Wie reagieren deine Haustiere und deine Pflanzen, wenn du dich mit ihnen unterhältst? Welche Gespräche führst du mit den Wesen, denen du auf deinem Altar ein Opfer bringst? Wie fährt sich dein Auto, wenn du es um eine sichere und angenehme Fahrt bittest? Welchen individuellen Tieren und welchen ihrer Clan-Spirits begegnest du im Lauf des Tages? Wie erlebst du die Beziehung zum Gebäude, in dem du arbeitest? Was empfindest du, wenn du wieder nach Hause kommst und deine Wohnung begrüßt? Welche Spirits begleiten dich beim Abendspaziergang: zum Beispiel solche, die hier gestorben sind? Hausherren aus dem Reich der Fae? Der Spirit des Landes selbst? Der Wind, der Regen, der Himmel?

Erlebe die Welt für mindestens 21 Tage bewußt aus dieser Perspektive und beschreibe deine Erfahrungen im Tagebuch (das dir seinerseits wahrscheinlich auch viel zu erzählen hat)!

Logo_Gestalte deine Realität
Klick fürs Seminar!

Diese Art der Kommunikation mit der Welt eröffnet ein breites Spektrum an zusätzlichen Optionen und Hilfestellungen, um deine Realität gestalten. Und genau darum geht’s auch in meinem kommenden Seminar am 1./2. Februar in Lüneburg. Noch gibt es ein paar wenige freie Plätze – ich freue mich, wenn wir uns dort sehen!

Wer willst du nach dem Überschreiten der Schwelle sein?

By Magieschule,

Wir befinden uns an einer Schwelle, die wir unweigerlich überschreiten müssen: wir betreten ein neues Jahr. Dann möge diese Schwelle doch auch gleich den Anlaß zu einem kleinen Ritual bieten!

Bei allem, was du im Leben erfahren möchtest, kann dir Magie eine Hilfe sein. Und hinter wirklich effizienter Magie verbirgt sich ein besonderer Bewußtseinszustand – nennen wir ihn „im Einklang mit deiner Bestimmung sein“. In diesem Zustand mußt du nicht extra für alles mögliche zaubern, du befindest dich nämlich schon in einer Art Flow, der ganz natürlich segensreiche Gelegenheiten hervorbringt und es den Dingen erlaubt, sich mühelos zu fügen. Dieser Zustand kann erinnert und vorsätzlich ausgebildet werden …  und je besser du ihn kennst, um so leichter kannst du wieder in ihn eintreten und dort auch länger verweilen. Im Einklang mit deiner Bestimmung zu sein ist etwas durch und durch Magisches, es ist Ausdruck deiner Verbundenheit mit dem Leben und deiner Schöpferkraft. Dies anzuerkennen ist Ziel des folgenden Rituals, zu dem mich Aidan Wachter inspiriert hat:

Eingang zu Schloß Seggau
Die Pforten sind geöffnet. Es ist an dir, einzutreten.
  • Identifiziere eine stimmige Schwelle in deiner Umgebung.
  • Stell dir vor, wie magisch dein Leben sein wird, sobald du sie überquerst – es gibt dann kein Zurück mehr: Was verändert sich dadurch? Was wird das für dich bedeuten? Wie wird es sich (vor allem körperlich) anfühlen, im Einklang mit deiner Bestimmung zu sein?
  • Spiel das siebenmal durch – zum Beispiel während einer Woche – und prüfe genau, ob du das wirklich willst. Geh zu deiner Schwelle, spüre sie und ihre Implikationen.
  • Wenn du dich voll und ganz dafür entscheiden kannst, nähere dich der Schwelle erneut, sprich: „Ich erlaube es der Magie, Teil meines Lebens zu sein“, überschreite sie bewußt und tritt in dein neues Leben.

Wenn du noch mehr konkrete Anregungen möchtest, wie du es magisch gestalten kannst, lade ich dich zu meinem nächsten Seminar am 1./2. Februar in Lüneburg ein:

Logo_Gestalte deine Realität
Klick: Gestalte deine Realität

Wir sehen uns im Jahr 2020! Möge es ein fabelhaftes sein.

Worin besteht dein ganz persönliches magisches Talent?

By Magieschule,

Ich vergleiche Magie ja oft mit Musik:

  • eine Welt ohne sie kann ich mir einfach nicht vorstellen,
  • sie berührt und verändert uns ganz automatisch,
  • sie steht uns allen zur Verfügung – damit meine ich, daß wir alle musizieren können: Wenn du deine Finger bewegen kannst, kannst du auch Klavier spielen; zugegeben, bis zum Konzertpianisten ist es dann noch ein weiter Weg, aber einerseits willst du das vielleicht gar nicht, und andererseits kannst du nach einiger Zeit und mit entsprechender Übung auch das eine oder andere anspruchsvollere Stücke halbwegs vorspielen (Talent hilft natürlich auch).

Was mir am Vergleich von Magie mit Musik darüber hinaus noch so gefällt, ist die Tatsache, daß sich beide ständig weiterentwickeln und jede Kultur ihre eigenen Instrumente, Stile, Rhythmen usw. hervorbringt. Es wäre absurd, wenn jemand behauptet, barocke Streichquartette, Gamelan-Musik, Punkrock oder wahlweise irgendeine andere Art wären die einzig wahre Form der Musik und alles andere bestenfalls Nachahmung.

Kommm in deine magische Kraft!

In der Magie tauchen solche Behauptungen jedoch immer wieder mal auf … was zu dogmatischen Weltbildern und Hierarchien mit starren Ausbildungswegen beiträgt. Da lege ich lieber besonderen Wert darauf, herauszufinden, was deine ganz spezielle Form der Magie ist! Bratsche liegt dir nicht? Aber vielleicht die E-Gitarre! Um das für dich zu entdecken, habe ich das Seminar „Komm in deine magische Kraft!“ entwickelt – der nächste Termin ist am 21./22. September in Lüneburg statt und ein paar wenige freie Plätze gibt es noch.

Lüneburg ist dir zu weit weg? Du kannst mich auch gerne kontaktieren und wir organisieren ein Seminar bei dir in der Nähe … damit möglichst viele Menschen in ihre magische Kraft kommen! Es wäre ja auch langweilig, wenn alle nur das Gleiche spielen würden. Für eine umwerfende Symphonie braucht es schließlich alle möglichen Instrumente! Das gilt sinngemäß natürlich auch für alle anderen Arten des Musizierens – und Zauberns.

In diesem Sinne: Laß uns jammen!