Category: Utopæon


Neue Möglichkeiten, die Welt zu erfassen

By Magieschule,

Die „magische Renaissance“ ist eine Vorstellung, auf die ich mich gern beziehe, um die „Wiederverzauberung der Welt“ (ein weiterer Lieblingsbegriff) zu beschreiben. Aber was macht die Renaissance so einzigartig in der Geschichte der Menschheit? Douglas Rushkoff bringt es in seinem äußerst empfehlenswerten Buch Team Human folgendermaßen auf den Punkt: Die Renaissance fordert zu einem dimensionalen Sprung auf – in Kunst, Wissenschaft und Technologie.

Die vielleicht dramatischste künstlerische Technik, die sich während der Renaissance entwickelte, war die Perspektive. Künstler lernten, wie sie einen dreidimensionalen Gegenstand auf einer flachen, zweidimensionalen Leinwand abbilden konnten; unser modernes Äquivalent dazu sind vielleicht das Hologramm und virtual reality. Während der Renaissance lernten europäische Seefahrer die Weltkugel zu umrunden; im 20. Jahrhundert umrundeten und fotografierten wir unseren Planeten aus dem Weltall. Die Renaissance brachte uns die Druckerpresse, die das geschriebene Wort jedem zugänglich machte; heute haben wir den Computer und das Internet.

Raffael, Die Schule von Athen (1510-1511)

Die ursprüngliche Renaissance brachte uns von einer flachen Welt zu einer mit Perspektive und Tiefe. Unsere Renaissance bringt uns möglicherweise von einer Welt der Objekte zu einer der Verbindungen und Muster. All dies trägt zu einer völlig neuen Wahrnehmung von sich selbst und der Welt bei: ein wahrhaft magischer Prozeß.

Zur erweiterten Wahrnehmung zähle ich u. a. das Sinnesorgan der Imagination, das du mit dem Phantasmaion-Kurs trainieren lernst und die Technik des Remote Viewing – eine methodische Anwendung der jedem Menschen innewohnenden außersinnlichen Wahrnehmungsfähigkeiten. Ich wende Remote Viewing seit mehreren Jahren gezielt an … mit verblüffenden Ergebnissen!

Im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe UTOPÆON hast du die Möglichkeit, die Grundlagen dieser herausragenden Divinationsmethode kennenzulernen. Dieser Workshop findet in Zusammenarbeit mit der Academy of Mind statt und bietet dir die Chance auf eine Remote-Viewing-Schnuppersession, um selbst ein erstes Target zu erkunden. Ein Filmabend zur Geschichte des Remote Viewing sowie eine Chill-Out-Area mit DJ-Line runden die Veranstaltung ab. Sichere dir gleich dein Ticket (58 €):

  • 24. Juli 2021, Beginn um 14 Uhr
  • CunTRA Church (ehem. sancTuary)
  • Grottenhofstr. 5, 8053 Graz

Ja, ich möchte Remote Viewing kennenlernen!

Vertrau darauf, wenn du den Zauber wahrnimmst, wo viele andere es nicht tun. Diese Fähigkeit wird bald noch viel wichtiger werden.

Mehr als die Summe seiner Teile

By Magieschule,

Kennst du die Serie Sense8? Dann bist du wahrscheinlich ebenso wie ich fasziniert von der Idee der Menschen, die – obwohl sie auf der ganzen Welt verstreut leben – in einem Cluster miteinander verbunden sind und darüber auf die Talente der anderen zugreifen können: Wann immer einer der Helden eine bestimmte Fähigkeit benötigt, stellt sie ihm ein anderer zur Verfügung, der über sie verfügt.

Niemand von uns ist allein, denn jeder von uns ist mehrere. Auf diesem Prinzip basiert auch das Netzwerk der Dryaden* und daraus ist auch die Idee zu einem neuen Seminar entstanden, das ich am 26./27. Juni bei Lüneburg gemeinsam mit Ralf Lemke leite: In Egregorion erstellen wir auf magische Weise so einen Cluster, der es den Teilnehmern ermöglicht, die einzigartigen Fähigkeiten aller anderen zu nutzen. Auf diese Weise verstärken und potenzieren sich all unsere Fertigkeiten! Ich freue mich, wenn du bei diesem außergewöhnlichen Seminar dabei bist:

Gemeinschaft scheint mir sowieso das Zauberwort für unsere aktuelle Zeit zu sein. Ich stärke sie, wo es nur geht … unter anderem auch mit diesem Projekt:

Auf in die Utopie!

Statt auf die Utopie zu warten, kreieren wir sie. Wir leben nicht auf der Erde, wir sind die Erde – und gestalten sie aktiv mit. Bei Utopæon trittst du in den interaktiven Austausch mit Gleichgesinnten und Visionären, lernst erprobte Methoden für eine lebenswerte Zukunft kennen und anzuwenden und bringst dich selbst mit deinem Können ein:

Unsere Auftaktveranstaltung findet am 19. Juni in einem paradiesischen Garten in der Nähe von Graz statt. Für nur 93 Euro erlebst du einen Tag mit aufschlußreichen Gesprächen, gutem Essen und magischen Zeremonien: Begegne den Wesen der Natur, stelle deine eigene Fackel und ein alchemistisches Elixier her, bündle deine Kraft und schick sie ins Feld!

  • Gartenführung
  • Gesprächsrunde: Visionen zur Utopie
  • Göttinnen und Kunsthandwerk
  • geführte Meditation – Kontakt mit der Erde
  • deine persönliche Fackel und dein Aqua Magonia
  • Rapé-Zeremonie
  • veganes Essen
  • gemeinsames Ritual zur Utopie mit Feuer und Räucherwerk

Ja, ich werde Teil der Utopie!

Du bist einmalig und dein Beitrag ist wichtig. Ich bin neugierig auf das, was du einbringst.

* Spirits, die in speziell bearbeiteten und geweihten LebensHölzern der Dusty Millers wohnen und mit denen einige Teilnehmer der Magieschule schon fantastische Erfahrungen sammeln konnten. Mehr Infos zu ihnen gibt’s z. B. in diesem Reicher&Stark-Video.