Mysterion

Inhalt:

Vielen Traditionen gilt Illumination als Hochziel, das erst nach langen Wegen erreicht werden kann – ich drehe den Spieß um und gehe davon aus, daß wir gar nichts tun müssen, um DAS zu erreichen, weil wir DAS immer schon SIND. Das Endergebnis vorwegzunehmen erweist sich immer wieder als zweckdienlich, auch wenn es um die Erfahrung der Nondualität geht.

Paradoxe Zugänge kennzeichnen nicht nur Illumination im Allgemeinen, sondern auch dieses Seminar: Erst trainierst du bewußt dein Charisma, um zu erleben, wie sich die persönliche Ausstrahlung verstärkt – dann nimmst du genau diese Elemente deiner Persona wieder mehr und mehr zurück, bis du in der reinen Beobachterposition verweilst … und schließlich auch die verläßt.

Überblick:

  • Selbstvertrauen und Sicherheit, Atmosphäre schaffen, Vorstellungen übertragen
  • Imagefinding: deine Individualität und Außenwirkung ergründen
  • Der Einheit von Ich und Selbst gewahr werden
  • Das Ritual der Wolke des Nichtwissens: Entdecke, wer du wirklich bist
  • Wähle ein Leben des Spiels und der Klarheit

Webinare

Zu allen Kursen der Magieschule gibt es regelmäßig Webinare, bei denen du mir live Fragen stellen kannst, die ich ausführlich beantworte. Wenn du einen Kurs gekauft hast, wirst du per E-Mail benachrichtigt, sobald es einen neuen Webinar-Termin gibt.

Zum Mysterion haben bereits folgende Webinare stattgefunden:

Referenzen

[Zu Didaskalion 16:] „Hi Bernhard ☺️ ich wollte mich nochmal bei dir für diese unglaublich schöne Reise gestern bedanken! Das war großartig! Ich bin leider nicht mehr dazu gekommen, daher auf diesem Wege noch mein Feedback: ich hatte am Anfang kurz eine heftige Reaktion im Solarplexus etwa wie bei einem Adrenalinschub. Dann ab der Ankunft am Weltenbaum war dieses Gefühl aus Adrenalin- und Endorphinschüben fast permanent vorhanden bis du mich zurück zu meinem Körper geführt hattest 😄😯 das war so wie Schmetterlinge im Bauch und einfach ein Gefühl von absoluter Glückseligkeit ich kann es schwer beschreiben. Was ich in den Kugeln sah kann ich schwer greifen beziehungsweise bin ich da auch unsicher, ob es nicht einfaches Wunschdenken war, wobei es bei einer Kugel so war dass ich dachte „okay das kann ich mir nicht durch wunschdenken ausmalen“. nach der Reise fühlte ich mich wie ein Akku der auf 110% geladen wurde 😄
Du weißt ich bin eh empfänglich bei deinen geführten Reisen und werde eh jedesmal richtig weg gebeamt aber gestern, das war ein ganz neues Level 😄 vielen Dank dafür 🙏

Timm Müller, Verwaltungsfachangestellter, Queidersbach

>