Für wen und mit wem zauberst du?

By Magieschule,

  Filed under: Challenge, Nemeton
  Comments: Comments off

Die letzten Wochen waren eine überaus intensive, produktive und anstrengende Zeit!

  • Die Challenge zur außersinnlichen Wahrnehmung ist gelaufen (und hat alle Erwartungen übertroffen),
  • mit dem Nemeton-Kurs ist der bislang umfangreichste Kurs der Magieschule veröffentlicht und
  • darüber hinaus habe ich mich durch eine Iboga-Zeremonie einer tiefgreifenden Initiation gestellt.

Schön langsam komme ich wieder in ruhigeres Fahrwasser … und nutze die Entspannung, mir die magische Kraft meiner Umgebung wieder bewußt zu machen.

Ich freu mich riesig über all die Heilpflanzen auf meinem Balkon! Seit kurzem blüht der Eibisch.

Denn wenn mir die letzte Zeit eines aufgezeigt hat, ist es ein umfassenderes Verständnis dafür, auf welch vielfältige Weise wir mit dem Ort und seinen Lebewesen verbunden sind, an dem wir uns aufhalten – nicht mal so sehr als spirituelles Konzept, sondern als unmittelbares, sinnliches Erleben. Wie ich es im Nemeton-Kurs formuliert habe: „Magie ist kein Rückzug, geschweige denn eine Flucht aus der Welt – sie wirkt IN der Welt, sie hat wenig mit Abgeschiedenheit zu tun, sondern mit Verkörperung, Hinwendung und Verantwortlichkeit. Sie soll nicht dazu führen, daß du dich in deinem Tempel versteckst, sondern ein vortreffliches Leben lebst!“

Mehr Infos zum Nemeton-Kurs

Das ist einer von vielen Gründen, einen Nemeton zu etablieren. Hier kommst du zu dir und bist gleichzeitig mit der Welt verbunden. Es ist ein Ort, wo du mit allem, was in dir steckt und mit allem außerhalb von dir in Kontakt treten kannst. Er ermöglicht dir, das Heilige in der Natur zu feiern und zu würdigen. Dieser Ort ist dazu da, dich eingebunden zu fühlen, dich daran zu erinnern, mit wem und für wen du zauberst. Ein Ort, an dem du der Welt lauschen kannst und die Realität auf dich hört.

Ich wünsche dir, daß du gut eingebettet und verwurzelt bist!


Folge der Magieschule auf Facebook!