Month: June 2020


Bärenkraft, Vision und Heilung (Abenteuer mit den Spirits)

By Magieschule,

„Bärenleute sind dickschädelig aber klug, scheinbar langsam und brummelig, doch wehe dem, der sie reizt. Sie sind oft von kräftiger, stämmiger Statur und haben, wie ihre tierischen Verwandten, eine Schwäche für Süßigkeiten. Oft tragen die Angehörigen einer solchen Sippe Namen, die auf ihr Totemtier hinweisen.“ So charakterisiert Wolf-Dieter Storl auf S. 45 in seinem hervorragenden Buch Der Bär. Krafttier der Schamanen und Heiler die Bärenmenschen. Und tatsächlich verbirgt sich mein Totem schon in meinem Namen: „Bernhard“ bedeutet wörtlich „der die Kraft des Braunen hat“.

Reißzahn eines Höhlenbären

Im Zuge der Christianisierung wurde der ehemalige König der Wälder nämlich nicht nur durch den Hirsch ersetzt, sondern wie viele weitere heidnische Symbole auch geradezu verteufelt … und war bald so gefürchtet, daß sein Name nicht mehr genannt wurde; stattdessen sprach man euphemistisch nur noch vom „Braunen“, das sich von ahd. „bero“ ableitet; siehe auch Bern oder Berlin mit dem Bär im Wappen. Sein ursprünglicher Name geht auf die proto-indoeuropäische Wortwurzel *h2r̥tḱ- zurück und findet sich z. B. noch im Altirischen art oder Walisischen arth sowie im Griechischen arktós und der Göttin Artemis, die nicht nur mit einem Bärenkult verbunden gewesen sein dürfte, sondern auch Hüterin der Geburt ist. Mit dem Winter verzieht sich Bär ja in die Anderswelt: Er geht in die Höhle, in den Schoß der Göttin, und dort werden auch seine Jungen geboren. Im Englischen ist es gar dasselbe Wort: bear heißt sowohl Bär als auch schwanger sein – er ist der schlafende König, der in der Höhle neue Wirklichkeiten herbeiträumt, um sie dann zu gebären.

Ein von einem Comanchen gefertigtes Perlenarmband mit Bärentatzen, das mir einer Woche nach meiner Bären-Initiation geschenkt wurde

Im Juni 2008 hatte ich ein eindrückliches Initiationserlebnis im Zuge einer schamanischen Reise, das meine immer schon schlummernde Verbindung zu Bär spektakulär wachrief (in diesem Video von Reicher & Stark erzähle ich genauer davon) – seither begleitet er mich auf Schritt und Tritt.

Er ist mein Wächter und Beschützer auf Reisen im Außen und im Inneren, er sorgt für mein warmes und gemütliches Heim, er unterstützt mich beim Umgang mit Einsamkeit, Tod und Wiedergeburt, Transformation und Heilung, er hilft bei der Interpretation von Visionen und der Kommunikation mit anderen Spirits. Als Mensch mit Bärenmedizin brauche ich viel Schlaf und begutachte erstmal alle verfügbaren Informationen und verarbeite sie an einem ruhigen Ort. Bär sagt: „Ich muß in Ruhe darüber nachdenken. Ich melde mich wieder.“ Wenn er dann wieder spricht, kann ich mich absolut darauf verlassen.

Und nach einigen Jahren des Zusammenseins hat er mir gezeigt, wie ich mit seiner Hilfe akute Schmerzen wegnehmen kann. Es ist, wie wenn er meine Hand auf die betroffene Stelle legt und sie sich vor meinem geistigen Auge in seine stilisierte Tatze verwandelt, mit der er die Schmerzen aus dem Körper zieht. Das gelingt erstaunlich oft und nachhaltig.

Möchtest du deine eigenen Tierbegleiter finden? Im Theurgion-Kurs findest du Anregungen dazu:

Ja, ich möchte mehr über meine Tierbegleiter herausfinden!

Sie übertragen ihre Fähigkeiten auf dich und fördern Heilprozesse, sie beschützen dich und helfen dir, dich in den unterschiedlichen Bereichen der Anderswelt zurechtzufinden. Wenn du sie rufst, werden sie in dein Leben treten.

P. S.: Möchtest du speziell an Bärenmedizin teilhaben und mit deiner eigenen Kraft in Kontakt kommen? Ab jetzt gibt es wieder öffentliche Veranstaltungen! Am 2. August zum Beispiel eine Schwitzhütte im Zeichen der Bärenkraft im Südburgenland und am 12./13. September mein Seminar „Komm in deine magische Kraft“ in Hamburg.

  Category: Theurgion
  Comments: Comments off

Der Segen des Gehörnten (Abenteuer mit den Spirits)

By Magieschule,

Stell dir vor, du kommst zu einer Veranstaltung mit einem exklusiven VIP-Bereich … und wirst vom Türsteher einfach durchgewunken, weil du den Chef gut kennst. So einen Zugang zu besonderen Spirits ermöglicht mir der Kontakt mit einer Wesenheit, die in der Kunstgeschichte als „Grüner Mann“ bezeichnet wird.

Du kennst sicher entsprechende Abbildungen von ihm – es ist ein Gesicht, das aus Blattwerk hervorschaut und aus dessen Mundwinkel sich oft auch Ranken winden. Es ist der personifizierte männliche Teil der Natur, ein Symbol der Fruchtbarkeit und Zeugungskraft.

Green Man

Er ist ein uralter Archetyp: der König der Anderswelt, der Herrscher über die Natur(geister), Jäger, Verführer und Genießer, der stirbt, um erneut geboren zu werden. Und mehr noch. Er ist ein mächtiger Spirit, der in verschiedenen Mythologien auftaucht. Seine Aspekte finden sich u. a. in der Gestalt des Herrn der Tiere, des Pan, Dionysos, Dumuzi, Tammuz, Cernunnos, Dagda und Gwynn ap Nudd, er zeigt sich als Herne the Hunter, Oberon, Freyr oder Erlkönig (von dänisch Ellerkonge = Elfenkönig).

Wenn man so will, ist er meine Hauptgottheit. Schon in meiner Kindheit war ich zutiefst ergriffen, wenn ich Darstellungen von ihm sah; er hatte etwas Ehrfurchtgebietendes an sich, das mich gleichermaßen erschreckte und anlockte. Als ich zum ersten Mal direkten Kontakt zu ihm bekam, befand ich mich in Trance und wurde von ihm „übernommen“. Das war so überwältigend, daß ich beinahe vom Stuhl gefallen wäre, auf dem ich saß und aufgefangen werden mußte. Ich hatte dabei das körperliche Empfinden, wie sich mein Körper geradezu in seinen verwandelte: Es war, als wäre ich drei Meter groß, ich spürte, wie mir Geweih und Hörner aus dem Kopf wuchsen, wie meine Nase zu Nüstern wurde, mit denen ich witterte, meine Haut war über und über mit Spiralen tätowiert, ich hatte spitze Ohren, einen stolzen Phallus und Bocksbeine.

Cernunnos-Büste des Künstlers Neil Sims.

Sein Blick ist streng, aber nicht bösartig. Er tritt majestätisch auf und kann schon mal einschüchternd wirken, obwohl ich ihn als überaus gütig erlebe. Ich erkenne ihn vor allem auch an seinem schallenden Lachen.

Durch unsere Verbindung hat sich mir ein instinktiveres Verständnis für die Heilkraft von Pflanzen erschlossen. Er half mir dabei, meinen Weg zu Beziehungsmodellen zu finden und zu stärken, die mir entsprechen, abseits von stereotypen Vorstellungen, und seine ekstatische Wesensart ließ mich Motive der Heiligen Hochzeit und Sexualmagie besser nachvollziehen (auf die ich bei meinem Interview beim diesjährigen Online-Tantrakongreß etwas eingehe – klick hier für deinen kostenlosen Zugang).

Im Theurgion-Kurs stelle ich dir Möglichkeiten vor, deine Beziehung zu Gottheiten zu vertiefen und magisch zu nutzen:

Ja, ich will Gottheiten für mich entdecken!

Götter gehören zu den Geheimnissen des Universums. Manchmal sind sie das Universum. Ergründen wir es.

  Category: Theurgion
  Comments: Comments off

Im Einklang mit deiner Bestimmung sein (Abenteuer mit den Spirits)

By Magieschule,

Kennst du dieses Gefühl? Eine erwartungsvolle Spannung, die in der Luft liegt. Zuversicht und Vertrauen in deine Fähigkeiten. Und das Wissen, daß du jetzt genau dort bist, wo du sein solltest. Ein Gefühl, das wichtige Entscheidungen begleitet und großen Durchbrüchen vorausgeht. Du bist hellwach und getragen von deiner Bestimmung. Alles fügt sich harmonisch ineinander, du weißt zweifelsohne, was du sagen und tun sollst.

Ich liebe es, davon erfüllt zu sein! Früher dachte ich, daß das nur hin und wieder geschieht, in ganz besonders bedeutsamen Momenten des Lebens. Inzwischen erlebe ich es erstaunlich oft – wenn ich es zulasse. Besonders bei Ritualen, in Coachings oder Seminaren, aber auch in vielen alltäglichen Situationen trete ich da wie durch ein unsichtbares Portal … und erfahre meine Umgebung plötzlich als lebendig und durchströmt. Es ist, als würde alles ein feines Leuchten annehmen und sich mitteilen.

Galadriel
Wie ein andersweltlicher Schimmer …
© WingNut Films / New Line Cinema / Metro-Goldwyn-Mayer

Wer mich gelehrt hat, daß dieser Zustand stets da ist und nur darauf wartet, daß ich in ihn einwillige, ist einer der wichtigsten Spirits in meinem Leben: ein weibliches Wesen, das mich seit vielen Jahren begleitet und das sich unter anderem durch ihr liebevolles Wesen und einen feinen Humor auszeichnet. Mein Herz wird weit, wenn ich nur an sie denke. Wenn ich es mir wieder einmal schwerer mache als nötig, teilt sie mir so etwas mit wie: „Erlaube es dir. Laß es in dein Leben. Du mußt nur zustimmen.“

Sie zeigt mir immer wieder auf, wie ich mir nicht selbst im Weg stehe, sondern ihn freimache für das, was sich durch mich erfüllen möchte. Auf diese Weise habe ich ihr auch einen großen Teil der Inspiration für mein Seminar „Folge deiner Bestimmung“ zu verdanken.

Das ist nur ein kleiner Bereich dessen, woran sie mich mit ihren sanften Hinweisen gerne mal erinnert. Ich empfinde es als unschätzbar, sie ständig an meiner Seite zu haben und mit ihr zu kommunizieren. Auch dir stehen solche Wesen mit ihrer Weisheit zu Verfügung und im Theurgion-Kurs lernst du, wie du mit ihnen Kontakt aufnimmst.

Ja, ich will meine persönlichen Begleiter kennenlernen!

Mehrere Spirits unterschiedlichster Art gesellen sich als Freunde und Gefährten zu dir auf deinem Weg. Und sie freuen sich, wenn du dich mit deinen Fragen und Problemstellungen an sie wendest, das ist ihr Job. Sag ihnen mal Hallo.

  Category: Theurgion
  Comments: Comments off